Spaceship Yugoslavia

24 / 09 – 30 / 10 / 2011 at nGbK, Berlin

Spaceship Yugoslavia–The Suspension of Time seeks to investigate the treatment of (post-) yugoslav history from a contemporary perspective. The exhibition presents artistic projects as well as theoretical positions that highlight political and socio-economic aspects of the post-Yugoslav reality. It aims to strengthen and establish critical viewpoints on the various politics of the former Yugoslav nationstates in the so-called transition to capitalism.

Since the transformation of the European socialist state systems after 1989, the political positions of the postcommunist era have negated almost every facet of the previous system as part of a totalitarian entity in an effort to legitimize their own claims for freedom regarding ethnic identity and/or private ownership.
By challenging such tendencies, the exhibition seeks to address the topic of a Socialist reality – often dismissed as “historical” – which allows the possibility of re-thinking and re-naming such reality as an alternative construction. “Evacuated” from the sphere of the private-personal, the topic will be analysed within the context of concrete political developments such as the recent or future integration of the ex-Yugoslav states into the European Union. Beyond romanticizing retrospect or established (art-)historical positions of dissidence, the NGBK exhibition presents works predominantly by younger artists. The show aims to serve as a platform for self-initiated education and as a framework for reflection, within which a range of critical perspectives on the past and the present can become manifest.

Spaceship Yugoslavia poses the question: in what way can this past be thought of and reflected on today, a past which for a younger generation is accessible only through the filter of an ideologically led public denial? To what extent could a recognition of this past possibly contribute to the conception of future realities without being caught up in nostalgia or revisionism? This question concerns more than the analysis of “historical reality” presented in former Yugoslavia today; it is also the Berlin context which lends itself to a renewed investigation into the narratives of the prevailing German unification discourse.
Spaceship Yugoslavia–The Suspension of Time invites visitors to query normative narrations and to counter them by means of meticulous research and aesthetic examination.

Exhibition reader available through argobooks and nGbK.

Parallel programme with workshops, events and a film-/videoprogramme atKino Arsenal, curated by Vedrana Madzar and Nataša Tepavčević.

A project by: Neue Gesellschaft für Bildende Kunst, nGbK Berlin:

Anita Šurkić, Arman Kulašić, Arnela Mujkanović, Dejan Marković, Jovana Komnenić, Katja Sudec, Naomi Hennig 

More info:

https://spaceshipyugoslavia.wordpress.com/

https://archiv.ngbk.de/projekte/raumschiff-jugoslawien-die-aufhebung-der-zeit/

 

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

 

24 / 09 – 30 / 10 / 2011 in der nGbK, Berlin

„Raumschiff Jugoslawien – Die Aufhebung der Zeit“ blickt aus der Gegenwart auf den Umgang mit der (post-)jugoslawischen Geschichte. Es werden künstlerische Projekte und theoretische Standpunkte präsentiert, die kulturelle und ästhetische sowie politische und sozioökonomische Aspekte der postjugoslawischen Realität beleuchten. Die Ausstellung sucht kritische Sichtweisen auf die multiplen Politiken der ehemals jugoslawischen Nationalstaaten in der so genannten Transition zum Kapitalismus zu stärken und zu etablieren.

Seit der Transformation der europäischen sozialistischen Staatssysteme (nach 1989) artikulieren sich politische Positionen des Postkommunismus dadurch, dass sie nahezu alle Facetten des ehemaligen Systems als Teile eines totalitären Gebildes abwerten, um ihren Freiheitsanspruch zu rechtfertigen – Freiheit in Bezug auf ethnische Identität und/oder auf privates Eigentum. Die vielfach als „historisch“ abgelegte Thematik einer sozialistischen Realität wird in der Ausstellung konträr dazu neu verankert und als alternative Konstruktion neu denkbar und benennbar gemacht. Sie wird aus dem Bereich des Persönlichen/Privaten evakuiert und im Hinblick auf konkrete politische Entwicklungen – etwa die vollzogene oder bevorstehende Eingliederung der ex-jugoslawischen Staaten in die Europäische Union – untersucht.

Jenseits romantisierender Rückblicke oder (kunst-)historisch abgesicherter Positionen der Dissidenz werden in der NGBK Arbeiten überwiegend jüngerer Künstler_innen präsentiert. Die Ausstellung versteht sich als Plattform selbst-initiierter Bildung sowie als Reflektionsrahmen, innerhalb dessen sich ein Spektrum kritischer Perspektiven auf die Vergangenheit wie auf die Gegenwart manifestieren kann. „Raumschiff Jugoslawien“ fragt danach, auf welche Weise heute die sozialistische Vergangenheit konstruktiv reflektiert werden kann – eine Vergangenheit, die der jüngeren Generation zumeist nur durch den Filter einer ideologisch motivierten, öffentlichen Ablehnung zugänglich war und ist.

Inwiefern eine von Revisionismus und Nostalgie Abstand haltende Anerkennung der Vergangenheit zur Konzeption zukünftiger gesellschaftlicher Veränderungsprozesse beitragen kann, ist eine Frage, die sich nicht in der Auseinandersetzung mit Geschichtsbildern in Ex-Jugoslawien erschöpft. Auch in Berlin scheint es durchaus angebracht, diese Frage im Hinblick auf die Narrative des deutschen Wende- und Einheitsdiskurses zu stellen. „Raumschiff Jugoslawien – Die Aufhebung der Zeit“ legt seinen Betrachter_innen nahe, normativen Erzählungen zu misstrauen und diesen die genaue Recherche und ästhetische Auseinandersetzung entgegen zu halten.

Ausstellungsreader erhältlich bei argobooks und nGbK.

Die Ausstellung wurde begleitet durch Workshops, Veranstaltungen und ein Film-/Videoprogramm im Kino Arsenal, kuratiert von Vedrana Madzar und Nataša Tepavčević.

Ein Projekt von: Neue Gesellschaft für Bildende Kunst, nGbK Berlin:

Anita Šurkić, Arman Kulašić, Arnela Mujkanović, Dejan Marković, Jovana Komnenić, Katja Sudec, Naomi Hennig 

Mehr info:

https://spaceshipyugoslavia.wordpress.com/

https://archiv.ngbk.de/projekte/raumschiff-jugoslawien-die-aufhebung-der-zeit/